Das Fell des Kerry Blue Terriers

Entwicklung der Umfärbephase und Haarstruktur

Der Kerry Blue Terrier Welpe wird in der Regel schwarz mit einem kurzen Fell geboren. Ab und zu kommen weiße Abzeichen an Pfote oder Rutenende, die meist bis zur 8. Woche verschwinden, vor.

Es gibt aber auch Welpen, die mit schwarz-braunem Fell geboren werden. Das ist keine Fehlfarbe und kein zuchtausschließender Fehler!

Welpen, die mit diesem Fell geboren werden, färben in der Regel bis zu 1 ½ Jahren komplett zum Stahlblauen hin um und haben ein wunderschönes seidig, welliges Haarkleid, wie es auch standardgemäß sein soll!

Welpen, die schwarz geboren werden, färben entweder über braun-schwarz oder direkt von schwarz nach grau-blau um. In dieser Umfärbphase, die mit ca. 3 Jahren abgeschlossen sein soll, sieht das Haarkleid des Kerrys oftmals sehr buntfarben (schwarz-braun) aus und wird irrtümlich beim Richten als Fehlfarbe bezeichnet.

Die Entwicklung der Haarstruktur hat sich in den letzten Jahren leider sehr unterschiedlich, allerdings zum Negativen hin, entwickelt. Man sieht heute kaum noch Kerrys mit einem wunderschönen stahlblauen, seidigen, welligen Haarkleid, wie es standardgemäß gefordert wird, im Ausstellungsring. Vielmehr dominieren Kerrys mit wolligem, wattigem oder gelockten, meist zu dunklem Fell immer mehr.

Schade, denn gerade diese stahl- oder silberblaue Farbe macht ihn doch so attraktiv und zieht die Blicke des Interessierten an.

Sind dann noch Kopf, Pfoten und Rutenende dunkel abgesetzt, dann ist das gewünschte Erscheinungsbild des Kerry Blue Terriers nahezu perfekt.

Margit Erhart

Teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Show Buttons
Hide Buttons